von MHM

Rundbrief 03/2014

Mit dankbarem und zufriedenem Herzen schauen wir zurück auf das Jahr 2014. Wie immer ist die Zeit verflogen und wir sind überrascht, dass unser erstes Jahr in Ambovo vorbei geht. Einerseits fühlt es sich an, als wären wir schon immer hier, andererseits ist das Jahr sehr schnell vergangen. Wie eh und je gibt es das Wort Langweile hier auf der roten Insel nicht. Nicht nur für unser Team hat sich der Umzug unter ein Dach als eine sehr gute Veränderung erwiesen. Die medizinische Arbeit hat sich sehr gut entwickelt, und es ist eine Freude zu sehen, wie MHM wächst.

Anfang Oktober. Carmen, unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin fürs Büro war gerade erst 3 Tage bei uns, als ich die Anfrage bekam, innerhalb der nächsten Stunde mit der MAF in den Busch zu fliegen, um einer Frau bei einer sehr komplizierten Geburt zu helfen. Die kurze Frage, ob Carmen sich bis am nächsten Tag um meine Kinder kümmern könnte, wurde mit einem schnellen Nicken beantwortet.

weiter lesen
von MHM

Rundbrief 02/2014

Bevor wir zu den Neuigkeiten über die Arbeit kommen, heute eine private Info von Gerd und Tanja vorweg. Es gibt Zeiten im Leben, die schwierig mitzuteilen sind wenn man etwas mehr in der Öffentlichkeit steht, wie Gerd und Tanja es tun. “Eine lange Entscheidungsphase brachte, dass wir seit Ende August kein Ehepaar mehr sind. So traurig es für alle jetzt sein mag, es ist der Weg, für den wir uns entscheiden haben, nachdem wir viel versucht haben, auch mit
guter Hilfe von aussen. Es gibt Situationen, in denen zulange zuviel nicht aufgearbeitet wurde. Wir wissen, dass dies Euch sehr überrascht, aber es ist schwer möglich, Situationen, die zu solch einer Entscheidung führen in einem Rundbrief zu veröffentlichen. Gott sei Dank haben wir Frieden miteinander. Schon seit einiger Zeit war Gerd für MHM ausschliesslich mit dem UL Flieger beschäftigt, da er hauptberuflich als Pilot bei einer madagassischen Firma
Hubschrauber fliegt. Die anderen Arbeitsbereiche waren und bleiben unter Tanjas Aufsicht. Die Arbeit wird wie eh und je weiterlaufen. Bitte respektiert uns und unsere Entscheidung, die wir weder leichtfertig noch alleine getroffen haben und lasst uns auch weiterhin gemeinsam das Gesicht der Welt hier auf Madagaskar verändern!”

weiter lesen
von MHM

Rundbrief 01/2014

Wir schauen auf sehr arbeitsreiche Monate, eigentlich ein extrem arbeitsreiches Jahr zurück, und versuchen hier in Kürze einen guten Überblick und Einblick zu ermöglichen.

Letzten August bewilligte die Deutsche Botschaft in Antananarivo unseren Antrag auf finanzielle Unterstützung, um das Obergeschoss unserer Krankenstation in Ambovo als Büroetage auszubauen. Innerhalb weniger Monate verwandelten wir mit 10 madagassischen Bauarbeitern den bis dahin sich im Rohbau belassenen 1. Stock in eine sehr helle und angenehme Büroetage. 2 Büros, 1 Küche, 2 Toiletten mit Duschen und ein größerer Raum für Schulungen der Dorfbewohner und Ausbildung für unsere Mitarbeiter sind entstanden. Nach 4 Monaten Abenteuer mit falsch herum eingebauten Türgriffen, schiefen Fliesen und ähnlichen für Madagassen weit weniger wichtigen Kleinigkeiten als für uns, konnten wir kurz vor Weihnachten umziehen.

weiter lesen